Desensibilisierung

Therapie zur Desensibilisierung der Haut

Es gibt viele verschiedene Hauterkrankungen mit diversen Symptomen. Viele Patienten klagen über diffuse Beschwerden wie Juckreiz, Hautrötungen, Quaddeln, Chronische Wunden usw. Oder die Haut ist einfach hypersensibel und reagiert sofort mit Rötung und Ausschlag nach falschen oder zu aggressiven Pflegeritualen.

Auch hier kann Leidensdruck entstehen und die Patienten sind verunsichert. Nicht selten sind psychische Belastungen die Ursache. Die Haut ist sehr eng mit unserem Gemütszustand verbunden. Man kann vieles an der Haut ablesen. Bei Angst produziert sie Schweißtropfen, bei Scham errötet sie und bei Panik wird sie schließlich Leichenblass. Auch Stress kann eine Kaskade in Gang setzten, die dann beispielsweise Entzündungsprozesse hervorruft.

Wenn Sie zu der Patientengruppe gehören mit diesen diffusen Symptomen ohne genau zu wissen um welche Erkrankung es sich handelt, vertrauen Sie sich gerne uns an.

Wie läuft die Therapie zur Desensibilisierung ab?

Die Haut wird gründlich gereinigt. Es folgt ein niederkonzentriertes enzymatisches Peeling um überschüssige abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Danach folgt eine sanfte Lymphanregende Massage.

Im Anschluss ergänzen wir die Hautbehandlung mit der Airnergy-Behandlung. Es folgt ein deutlicher Entspannungseffekt auf den Gesamten Organismus und nicht nur auf die Haut. Dabei liegen oder sitzen Sie ganz bequem und atmen energetisierten Sauerstoff ein. Es kommt zu einer Steigerung des Sauerstoffgehaltes im Blut und somit auch eine verbesserte Versorgung der Zellaktivitäten.

Das vegetative Nervensystem wird reguliert und es kommt zu einer Tiefenentspannung und Beruhigung kommt. Die Entspannung kann den ganzen Tag über anhalten.

Diese Behandlung empfinden die Patienten als sehr wohltuend und entspannend. Abschließend gehen wir mit dem Hochfrequenzstab über die haut um eventuelle Rötungen und Reizungen auszugleichen und zu beruhigen. Auch bei absoluter Gesundheit, empfehlen wir diese Behandlung.