Aknetherapie

Aknetherapie für Erwachsene

Was ist Akne?

Sehr häufig erleben Jugendliche in der Pubertät, dass Akne sich im Gesicht oder auch auf dem Rücken ausbreitet. Es kommt bei der Akne zu Veränderungen der Haarfollikel und Talgdrüsen, die ein sehr fetthaltiges Sekret in den den Follikelgang entlang absondern. Dieses wird durch die bestimmte Hormonsituation in der Pubertät getriggert. Die Talgdrüsenfollikel befinden sich vor allem im Gesicht, Schultern, Brust und Rücken, weshalb sich die Symptome vor allem dort zeigen.

Erste Erscheinungsformen sind die sogenannten Mitesser, welche sich dunkel verfärben wenn die Poren geöffnet sind und bei verschlossenen Poren erscheinen diese Mitesser als weiße Pünktchen. Vor allem geschlossene Mitesser können sich leicht entzünden und es kann zu eitrigen Knoten, Zysten oder sogar Abszessen kommen. Hinzu kommt eine Verhornungsstörung, welche die Entzündungen noch begünstigt. Verschlimmert wird die Akne häufig durch Kratzen oder Ausdrücken des Pickels. Bleibende eingefallene Aknenarben sind die Folge und können ein Lebenlang bleiben.

Bei der typischen Form der Akne Vulgaris ist die Haut fettfeucht und bildet daher einen idealen Nährboden für Keime und Bakterien, die zu diesen erwähnten Entzündungsprozessen führen. Auch Erwachsene sind immer mehr betroffen von Akne. Häufig ohne, dass die Haut die typischen Grundvoraussetzungen aufweist. Ursachen sind oft ein Fehlverhalten in der Ernährung, eine Dysbiose im Darm oder ein ungesunder Lebensstil. Meistens spielen aber mehrere Faktoren eine Rolle.

Wie läuft die Aknetherapie ab?

Nach einem ausführlichen Anamnesegesppräch und einer Aufklärung reinigen wir die Haut gründlich. Es folgt ein mitteldosiertes Salicylpeeling, welches die problematischen Überverhornungen auf sanfte Weise löst. Die Haut wird ggf. ausgereinigt, wenn sie nicht entzündlich ist. Danach tragen wir ein höher dosiertes Vitamin-A-Konzentrat auf, welches bekanntlich positive Wirkungen auf die Aknehaut hat.

Eine speziell auf die Bedürfnisse der Aknehaut, angepasste Maske, beruhigt die Haut und wirkt zusätzlich antientzündlich und antibakteriell. Abschließend tragen wir eine leichte Feuchtigkeitspflege auf.

Im Anschluss an die Behandlung zeigen wir Ihnen in einem kurzen Coaching wie sie eigenverantwortlich die Therapie zu Hause ergänzen können. Diese Behandlung empfehlen wir kurativ im Abstand von 2- 4 Wochen.

Für unsere jungen Patienten unter 21 Jahren gibt es dauerhaft 20% Ermäßigung auf die Aknebehandlung.

Post Akne Therapie

Nicht nur im akuten Fall der Akne leiden die Patienten, sondern auch teilweise unter den Folgeerscheinungen der vielleicht schon länger zurückliegenden Hauterkrankung. Folgen der Akne sind in der Regel eingefallene Aknenarben durch die Pusteln, Knötchen und Zysten. Das Hautbild ist sehr ungleichmäßig und durch bestimmte Lichteinfälle sehen die Narben wie Krater aus.

Außerdem kann es zu Hyperpigmentierungen (Pigmentflecken) kommen während Entzündungsgeschehen. Mit verantwortlich sind hierbei meist UV Strahlen die Hyperpigmentierungen in vielen Fällen begünstigen können.

Als bewährtes Therapieverfahren eignet sich bei solchen Hautzuständen das Micro-Needling. Voraussetzung ist, dass die Haut nicht akut entzündlich ist und Sie keine starken Blut verdünnenden Medikamente eingenommen haben.

Wir arbeiten mit einem Micro-Needling Pen. Das ist ein elektronisch gesteuerter Skin Pen, der am Kopf mit sehr feinen Nadeln besetzt ist. Die Nadeln sind 0,25 -2,5 mm lang. Je nach Indikation und Hautbeschaffenheit variiert die Eindringtiefe. Durch das Micro-Needling wird die eigene Kollagen und Elastinproduktion angeregt, was sich dann positiv auf vernarbtes Gewebe auswirkt.

Wie läuft die Post Akne Therapie ab?

Die Haut wird gründlich gereinigt. Es folgt ein sanftes Peeling damit die Haut befreit ist von überschüssigen Hautschüppchen. Nach der gründlichen Desinfektion der Haut, folgt die Behandlung mit dem Micro-Needling Pen. Währenddessen wird ein Hyaluronsäurekonzentrat eingearbeitet.

Hyaluronsäure ist essenziell wichtig, damit die eigene Kollagenproduktion angeregt wird. Im Anschluss ist die Haut sehr stark durchblutet und fühlt sich sehr warm an. In diesem Zustand tragen wir noch ein höher dosiertes Vitamin-A-Konzentrat auf und beruhigen die traumatisierte Haut mit einer kühlenden Maske.

Sie können schon meistens nach einer Behandlung eine Verbesserung der Hautstruktur sehen. Für das Optimale Ergebnis empfehlen  wir im Durchschnitt 4 Behandlungen.